Logo
menu

Eric Fish & Friends

"Die Geschichte von Eric Fish & Friends"


Alles begann schon in jungen Jahren Erics. Erik Hecht alias Eric Fish entdeckte schon früh das Interesse an der Musik, lernte autodidaktisch das Gitarrenspiel und sang dazu. In der DDR war er Mitglied mehrerer Bands; bis er schlussendlich bei Subway to Sally (1991 bis heute) als Frontmann landete und ein Konzert nach dem anderen spielte. Doch das reichte ihm nicht.

1999 beschloss er zusätzlich zu Subway noch einen Ausgleich zu schaffen und wortwörtlich "sanftere Töne anzuschlagen". Bewaffnet mit seiner bloßen Stimme und einer Gitarre stellte er sich auf kleine Bühnen und spielte in Liedermachermanier.

In seiner Musikerlaufbahn erlernte Eric autodidaktisch weitere Instrumente wie Bouzouki, Dudelsack, verschiedene Flötenarten uvm.

Einige Zeit später kam Rainer Michalek hinzu. Ursprünglich begleitete Rainer Eric als Techniker, doch schon nach Kurzem spielte er einige Lieder auch mit der Mundharmonika mit, was damit endete, dass er heute auch singt und sowohl mit der sechsaitigen als auch zwölfsaitigen Gitarre begleitet. Er ist zudem Backliner bei Subway to Sally.

Uwe Nordwig lernte Eric bei einem Konzert kennen, lud ihn zu einem seiner eigenen Konzerte ein und so entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den Beiden. Wie das Schicksal es wollte, wurde ihm angeboten, als Techniker bei Subway to Sally mitzuarbeiten und in Erics "Soloprojekt" mitzuwirken. Seither reist er mit Eric und Rainer durch die Lande, singt und begleitet auf der Gitarre, die er virtuos spielt.

Um das Zusammenstoßen von Eric und Gerit Hecht ranken sich viele Mythen. Sind sie verwandt? Sogar Brüder? Ist es Zufall oder machen sich die beiden einen Spaß mit dem identischen Nachnamen? Alles falsch, aber die eigentliche Geschichte kennt keiner so genau. Klar ist, dass Gerit mit seinem Piano ganz neue Klänge in die bis dato "gitarrenlastige" Liedermachergruppe gebracht hat.

Zwischenzeitlich gastierte Tobias Unterberg alias b.deutung, der ein begnadeter Cellist ist, bei Eric Fish and Friends und ergänzte das nunmehr Quintett. Er spielt für die "Berliner Philharmonie" und ist zudem bekannt durch "The Inchtabokatables", "Chamber" und "Deine Lakaien". Er hatte schon früher ein gemeinsames Projekt mit Eric, "Catriona". Immer wieder in der Musikerlaufbahn begegneten sie sich. Irgendwann wurde "deutung", wie er von allen nur genannt wird, eingeladen, bei Erics Soloprojekt als Gast aufzutreten. Zuerst begleitete er nur wenige Lieder, doch von Abend zu Abend wurden es mehr und so kam das Eine zum Anderen und er wurde "adoptiert".

Einige Jahre waren Fish & Friends somit zu fünft unterwegs. Leider hat b.deutung nun aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr mit zu proben und auf Tour zu gehen. Schade, aber die Band macht das Beste daraus.

Im Mai 2016 reduzierte sich leider die Besetzung der Kapelle auf drei Musiker. Nach einem Streit war auch Uwe leider längste Zeit Mitglied der Band...

Regelmäßig werden Alben mit ganz neuen Liedern oder sog. "Zugaben" mit Covern z.B. irischer Volkslieder veröffentlicht, unter deren Motto die Band durch die Lande reist.

Wir freuen uns auf dich!
Deine Traumfänger


Based at a design of TYPO3Buddy.com